Springe zum Inhalt →

Regeln

Wer bei BaT mitmacht, der stimmt den folgenden Regeln zu:

  1. Es darf keine rechtsextreme, rassistische oder volksverhetzende Literatur in den Lesezirkel eingebracht werden.
  2. Unser Fokus liegt auf Belletristik, Jugendbüchern und vergleichbaren Werken, Sachbücher und Biografien sind ausgeschlossen.
  3. Da wir nicht voraussetzen wollen, dass alle Teilnehmer/innen das Englische beherrschen, sind nur deutsche Titel erlaubt.
  4. Die Teilnahme ist kostenlos, jedoch trägt jede/r die Versandkosten selbst. Wir geben uns eine Woche für den Postweg (siehe Rotation).
  5. Die Lesezeit beträgt jeweils zwei Wochen, deshalb soll jede/r darauf achten, dass sein oder ihr Titel realistisch neben dem Job, der Ausbildung oder der Schule in zwei Wochen gelesen werden kann.
  6. Wir gehen mit den Büchern pfleglich um, das heißt: keine Eselsohren in die Seiten knicken, keine Salamischeiben als Lesezeichen verwenden und keine Bildchen neben langweilige Szenen kritzeln.
  7. Jedes Buch geht durch mindestens 20 Hände, und das haben wir vor Augen, wenn wir unsere Wahl treffen. Eine teure Sammelausgabe mit Autogramm von Astrid Lindgren sollte im Schrank bleiben.
  8. Wir haben es mit Menschen zu tun, und Menschen verlieren, vergessen und zerstören manchmal Dinge, obwohl sie es nicht wollen. Das kann passieren und lässt sich nicht verhindern. Jede/r trägt das Verlustrisiko selbst. Schadensersatzansprüche können allenfalls privat an denjenigen oder diejenige gestellt werden, der/die das Buch verloren oder kaputtgemacht hat.